Verkehrsführung der geplanten Westanbindung Flughafen Nürnberg

FAKTEN ZUR GEPLANTEN WESTANBINDUNG

  • Zerstörung der Kulturlandschaft Knoblauchsland                           (größtes zusammenhängendes Gemüseanbaugebiet in Bayern)
  • Bedrohung der Existenzen vieler ortsansässiger Landwirte durch die Vernichtung von Anbaugebieten
  • Zunahme des Verkehrs auf der B4 (Erlanger Straße) um ein Vielfaches
  • Lärmbelastung in den angrenzenden Ortschaften nimmt zu                 (besonders betroffen: Buch und Almoshof)                               
  • Die geplante Endhaltestelle für Straßenbahn und überregionalen Busverkehr "Am Wegfeld" und die dazugehörige Infrastruktur (Großparkplatz, Filiale einer Fastfoodkette) vernichtet unsere Kulturlandschaft Knoblauchsland und führt zu einem extremen Anstieg des Verkehrs 
  • Das Naherholungsgebiet Nürnberger Norden mit seiner einmaligen Kulturlandschaft und Natur wird zerstört
  • Die Lebensqualität der Bewohner in den anliegenden Dörfern wird stark eingeschränkt
  • Die historisch gewachsenen Dorfstrukturen und ihre Straßen- verbindungen werden zerstört und durchschnitten (z.B.: Irrhainstraße Verbindung zwischen Almoshof und Kraftshof)
  • Die Versiegelung der Ackerflächen führt vermehrt zu Überschwemmungen
  • Das erhöhte Verkehrsaufkommen führt zu einem Anstieg der Feinstaub- und Abgasbelastung
Druckversion Druckversion | Sitemap
© STOPPT DIE WEST